EUROPA LEAGUE PROGNOSEN


Die Europa League 2014/15 Gruppenphase

europaleague

Bereits dreimal in den letzten 10 Jahren konnte der FC Sevilla die Europa League gewinnen, als amtierenden Europa League Meister gehören die Spanier auch in dieser Ausgabe zum Favoritenfeld. Ebenfalls gute Chancen auf den Titel haben die englischen Klubs Tottenham und Everton, aber auch die italienischen Vereine aus Neapel und Mailand stehen auf der Liste der Favoriten. Auf deutscher Seite spielen Wolfsburg und Gladbach, die ebenfalls für die eine oder andere Überraschung sorgen könnten. Aus Österreich is Salzburg mit dabei und aus der Schweiz messen sich der FC Zürich und die Young Boys. Alle Spiele der Gruppenphase können Sie auf unserem Live Ticker verfolgen. Jeweils die zwei besten Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für die nächste Runde. Das Finale findet am 27. Mai 2015 in Warschau statt. Erstmals wird der Gewinner der Europa League 2014/15 einen Startplatz in der Champions League der folgenden Saison erhalten.


Vergleichen Sie hier die Quoten


Gruppe A

FC Villarreal - Borussia M'gladbach - FC Zürich - Apollon Limassol

Erwartungsgemäß hat sich Borussia Mönchengladbach und Villarreal in der Gruppe A durchgesetzt. Im Sechzehntelfinale wartet nun auf Borussia Mönchengladbach der FC Sevilla und auf die Spanier wartet der RB Salzburg. Der FC Zürich und Apollon Limassol sind derweil ausgeschieden.



Gruppe B

FC Kopenhagen - FC Brügge - FC Turin - HJK Helsinki

In der Gruppe B haben sich der belgische Verein FC Brügge und der FC Turin gegenüber HJK und den FC Kopenhagen durchgesetzt und stehen sicher im Sechzehntelfinale. Dort warten die Klubs Alborg BK und der neu dazu gekommene Klub aus der Champions League Gruppenphase Athletico Bilbao.



Gruppe C

Tottenham Hotspur - Besiktas Istanbul - FK Partizan Belgrad - Asteras Tripolis

In der Gruppe C hat sich überraschenderweise Besiktas Istanbul vor den Tottenham Hotspurs qualifiziert. Tottenham ist damit zweiter. Spielen werden die beiden Mannschaften gegen den FC Liverpool und den AC Florenz. Partisan Belgrad und Asteras Tripolis sind nicht mehr im internationalen Geschäft vertreten.




Gruppe D

RB Salzburg - Celtic Glasgow - Dinamo Zagreb - Astra Giurgiu

RB Salzburg hat sich als Gruppenerster in der Gruppe C qualifiziert, Celtic Glasgow ist zweiter. RB Salzburg tritt auswärts gegen Villarreal an und Celtic Glasgow muss gegen Inter Mailand antreten. Dinamo Zagreb und Astra Giurgiu haben es nicht für die nächste Runde geschafft.


Gruppe E

PSV Eindhoven - Panathinaikos Athen - GD Estoril Praia - FK Dynamo Moskau

Dynamo Moskau hat sich knapp vor dem PSV Eindhoven als Gruppenerster qualifiziert und tritt nun im Sechzehntelfinale gegen RSC Anderlecht an und der PSV hat die schwierige Aufgabe gegen Zenit St. Petersburg. GD Estoril Praia und FK Dynamo Moskau sind an der Qualifikation für das Achtelfinale gescheitert



Gruppe F

Inter Mailand - Dnipro Dnipropetrowsk - AS Saint-Etienne - FK Qarabag Agdam

Inter Mailand hat sich in der Gruppe F durchgesetzt und tritt als Gruppenerster zunächst auswärts an. Der kommende Gegner ist Celtic Glasgow. Dnipro Dnipropetrowsk hat sich als zweiter für die nächste Runde qualifiziert und empfängt den knapp an der Gruppenphase der Champions League gescheiterten Klub Olympiakos Piräus. AS Saint-Etienne, sowie FK Qarabag Agdam sind ausgeschieden.




Gruppe G

FC Sevilla - Standard Lüttich - Feyenoord Rotterdam - HNK Rijeka

Sowohl der FC Sevilla, als auch Feyenoord Rotterdam haben sich für die nächste Runde in der Europa League qualifiziert. Die nächsten Gegner der beiden Mannschaften heißen Borussia Mönchengladbach und AS Rom. Standard Lüttich und HNK Rijeka sind damit in keinem internationalen Tuner mehr vertreten.


Gruppe H

OSC Lille - VfL Wolfsburg - FC Everton - FK Krasnodar

Der FC Everton hat sich souverän für das Sechzehntelfinale qualifiziert und ist erster. Für Wolfsburg, die den zweiten Platz in dieser Gruppe erspielt haben, war es ein hartes Stück Arbeit. Während der FC Everton auf die Young Boyz aus Bern trifft empfängt der VfL Wolfsburg Sporting Lissabon, eine alles andere als leichte Aufgabe. Für den OSC Lille und FK Krasnodar ist die Reise in der Europa League beendet..




Gruppe I

SSC Neapel - Sparta Prag - BSC Young Boys - SK Slovan Bratislava

In der Gruppe I haben sich der SSC Neapel und BSC Young Boyz aus Bern durchgesetzt. Der SSC Neapel tritt auswärts gegen Trabzonspor an und die Young Boyz empfangen den FC Everton. Sparta Prag und SK Slogan Bratislava sind raus..




Gruppe J

Dynamo Kiew - Steaua Bukarest - Rio Ave FC - Aalborg BK

In dieser Gruppe haben sich Dynamo Kiew und Alborg BK qualifiziert. In der nächsten Runde treffen die beiden Teams auf EA Guingamp und den FC Brügge Rio Ave FC, die zum ersten Mal vertreten waren und Steua Bukarest konnten sich nicht gegen die Konkurrenz behaupten und sind aus dem Wettbewerb ausgeschieden.




Gruppe K

AC Florenz - PAOK Thessaloniki - EA Guimgamp - FK Dinamo Minsk

Der AC Florenz und EA Guingamp stehen im Sechzehntelfinale. In der nächsten Runde spielen sie gegen Tottenham und Dynamo Kiew. FK Dynamo Minsk und PAOK Thessaloniki waren chancenlos.





Gruppe L

Metalist Charkiw - Trabzonspor - KP Legia Warschau - Sporting Lokeren

In dieser Gruppe ist es Trabzonspor und KP Legia Warschau gelungen sich für die besten 32 Mannschaften zu qualifizieren. Die nächsten Gegner haben es aber in sich. Trabzonspor empfängt den SSC Neapel und Legia Warschau empfängt Ajax Amsterdam. Sporting Lockeren und Mentalist Charkiw sind draußen.